Mittwoch, 26. Mai 2010

Heute "hart aber fair" zur Krebsvorsorge

Ich bin heute Studiogast von Frank Plasberg in der WDR-Talkshow "hart aber fair", die um 21,45 im Ersten läuft. Die Sendung behandelt das Thema "Durchgecheckt und abkassiert - Was bringt die medizinische Vorsorge?"

Gäste sind der ehemalige Handballstar Michael Roth, der - so wie sein Zwillingsbruder Uli – an Prostatakrebs  erkrankt ist und seine Erfahrungen in einem Buch verarbeitet hat. Roth ruft nun alle Männer ab 40 Jahren vehement zur Früherkennung mittels PSA-Tests auf. Die Schauspielerin Marion Kracht berichtet über ihr persönliches, angeblich recht ambivalentes Verhältnis zu Vorsorge-Untersuchungen. Otmar Wiestler ist Leiter des Deutschen Krebsforschungszentrums und ein Befürworter von Früherkennung - sogar mittels Gentests. Auf der Kritikerseite tritt der Facharzt Peter Sawicki auf, Leiter des Intituts für Qualtiät und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), von dem hier im Blog schon mehrfach die Rede war - etwa in Bezug auf seine von Politik und Pharmaindustrie betriebene Ablöse als IQWiG-Chef. Als weiterer Vorsorge-Kritiker steige ich in den Talkshow Ring. Ich bin gespannt, wie es wird.

Kommentare:

  1. MIST, das hätte ich ja gerne gesehen, schade habs hier zu spät gelesen :o(

    AntwortenLöschen
  2. hallo Loretta,
    man kann die Sendung bequem im Internet ansehen. Folge einfach dem hart-aber fair Link zur Homepage der Sendung. Dort gibts den Link zum Video.
    Neu eingestellt wurde auch der Faktencheck, in dem Experten die in der Sendung gemachten Aussagen auf ihre Richtigkeit bewerten.

    AntwortenLöschen
  3. Oh danke das schau ich mir gleich noch an!!!

    AntwortenLöschen